Haus Kamm

Das Haus Kamm wurde für Menschen mit Behinderungen konzipiert. Es bietet ein Zuhause mit dauerhafter Integration, auf der Grundlage eines humanistischen Menschenbildes, orientiert an dem Grundsatz der Inklusion.

Bildergalerie

Das Haus Kamm, seit 1996, ein stationäres Angebot in der Hauptstraße 67 in Waldfischbach-Burgalben, bietet Platz für 10 Bewohner_innen, überwiegend in Einzelzimmern.

Die Bewohner_innen des Haus Kamm besuchen tagsüber die WfbM oder die Tagesbetreuung im Haus Moosalb. In familiärer Atmosphäre leben die Bewohner_innen zusammen und gestalten ihren Lebensalltag weitestgehend selbständig. Unter Anleitung und Hilfestellung der Mitarbeiter_innen sind sie für Wäsche, Zimmerreinigung und Nahrungszubereitung selbst verantwortlich. Je nach Fähigkeit übernehmen sie auch, das Haus betreffende Aufgaben, wie Gartenarbeit, Straße kehren, Schnee räumen und andere Gemeinschaftsaufgaben. Das Haus strahlt Gemütlichkeit aus und wird immer wieder gerne von Bewohner_innen anderer Häuser und Gruppen oder auch von Freunden und Verwandten besucht.

Die Menschen, die im Haus Kamm leben, sind im Vergleich zu den Bewohner_innen des Haus Moosalb etwas selbständiger im lebenspraktischen Bereich. Nachts können sie sich im Bedarfsfall an die Nachtbereitschaft  im Haus Moosalb wenden.